Judo

image1 3

Eva Völkl und Luis Klar starten bei den süddeutschen Meisterschaften der U15!
Am 7./8. März waren die beiden nach Heilbronn gereist um in der höchst möglichen Meisterschaft in der Altersklasse U15 die Farben des TV Lenggries zu vertreten.
Am Samstag erwischte Luis visa Felix Dudka aus Esslingen einen guten Start und ging mit einem Wazzari für Ko Uchi Gari als Sieger von der Matte.
Im nächsten Kampf mit Alexander Grabmeier wurde der Großhadener perfekt auf Luis abgestimmt und konnte den Thai Othoshi von Luis mit Ippon kontern.
Die nächsten beiden Kämpfe in der Trostrunde mit Fleischle Valentin aus Steinheim und Nico Mauermann beendete Luis jeweils vorzeitig mit Kesa Gatame.
Im Kampf um Platz 3 war es wiederum ein Athlet aus Großhadern, der Luis Medaillenträume platzen lies. Ein perfekt ausgeführter Uchi Mata von Marvin Weber bedeutete am Ende Platz 5 für Luis.
Am Sonntag war dann Eva an der Reihe. Im der ersten Begegnung mit der forsch agierenden Heitersheimerin Salome Steinebrunner, zog sich Eva eine Zerrung im Rumpfbereich zu und musste vorzeitig von der Matte.
Im darauffolgenden Hoffnungsrundenkampf mit Isabella Gröpler biss Eva nochmal auf die Zähne und konnte zwei Wazzari mit Thai Othoshi gegen die Kämpferin aus Kustusch erzielen.
In der Begegnung mit Hannah Müller konnte Eva leider nicht mit voller Kraft dagegenhalten und wurde mit einem Sode Tsuri Komi Goshi von der Heubacherin abgezogen.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen, hier habt Ihr beide gezeigt, dass ihr auf hohem Niveau in Augenhöhe mithalten könnt.

obbemu12moosburg

Am Wochenende wurden die Kämpfe um den Oberbayerischen Meistertitel in der Altersklasse unter 12 Jahren in Moosburg ausgetragen. Den Anfang machte Andreas Kerwien mit einem Freilos in der Gewichtsklasse unter 34,9 Kilogramm. Im zweiten Kampf konnte Andi seinen Gegner Tobias Keßler vom FC Schweitenkirchen mit einer großen Außensichel und einem weiteren Hüftwurf bezwingen. Mit gestärktem Selbstbewusstsein konnte der Lenggrieser seinen nächsten Gegner Lennard Wepner erneut mit einem starken Hüftwurf bezwingen. Im Kampf um den Meistertitel stand Andi nun Raphael Vent vom TSV Peiting gegenüber. Souverän konnte er seinen Gegner mit einem starken O-goshi werfen. Die entscheidende Wertung zum Sieg brachte Andi eine Fußtechnik. Somit stand der neue Oberbayrische Meister in dieser Gewichtsklasse fest.

Bei den Mädchen starteten Katharina Oswald und Katharina Dübell für den TV Lenggries. Als Leichtgewicht stand Katharina O. im ersten Kampf Leonora Wilde vom TuS Holzkirchen gegenüber. Nach einem etwas verschlafenen Start konnte Kathi gut mithalten, musste sich am Ende der Kampfzeit jedoch geschlagen geben. Im zweiten Kampf startete Katharina nun frischer und engagierter in die Begegnung. Sie konnte ihre Gegnerin aus Freilassing mit zwei großen Hüftwürfen bezwingen. In der dritten Begegnung zeigte Katharina wieder ihren starken Hüftwurf und machte mit Ana-Maria Constantin aus Freilassing kurzen Prozess. In ihrer letzten Begegnung musste sich Katharina nach einem harten Match gegen Stella Obermeier, die spätere Siegerin, geschlagen geben. Somit hatte sie sich die Bronzemedaille erkämpft.

In der Gewichtsklasse unter 30 Kilogramm stand Katharina D. im ersten Kampf gleich der späteren Oberbayerischen Meisterin vom FC Schweitenkirchen gegenüber. Nach einigen guten Ansätzen musste sie sich letztendlich doch geschlagen geben. Im nächsten Kampf stand sie Marija Pejic aus Ingolstadt gegenüber. Sie nutze die Fehler ihrer Gegnerin aus und konnte im Bodenkampf einen Haltegriff erlangen. Nach Ablauf der Kampfzeit ging sie somit als Siegerin von der Matte. Als nächstes hatte Katharina einen harten Kampf mit Zoe Röder vom Eichenauer SV. Nach einem sehr ausgeglichenen Kampf und Wertungen auf beiden Seiten musste sie sich leider mit einer kleinen Wertung als Rückstand geschlagen geben. Um Bronze trat Katharina gegen Marli Degenhardt, ebenfalls aus Eichenau, an. Nach einigen guten Ansätzen und einem ausgeglichenen Kräftemessen konnte keine der beiden den Kampf für sich entscheiden. Katharina erreichte somit einen hervorragenden vierten Platz.

 

Herzlichen Dank auch an Andrea und Barbara für die Betreuung unserer Youngsters und

Glückwunsch zu eurer hervorragender Leistung!

image15

Letztes Wochenende waren 4 unserer Kämpferinnen beim Bavaria Cup in München am Start.
Das Turnier, das als Sichtungswettbewerb vom BJ V ausgeschrieben ist, war quantitativ eher mager besetzt, dafür war die Qualität der Kämpferinnen als sehr gut einzustufen.
In der U 13 schnupperten Franziska Veicht -33kg und Eva Klar -36kg Wettkampfluft in der für die beiden neuen Altersklasse. Franziska konnte dem starken Sode Tsuri Komi Goshi von Maya Toszegy (TSV Großhadern) nicht parieren und auch gegen Laura Luber vom DJK Ensdorf konnte Sie Ihre Führung nicht über die Zeit retten und war am Ende 5. platziert.
Eva erging es ähnlich und musste nach guten Ansätzen den versierten Kämpferinnen Ranandi Holstein (TSV Großhadern) und Anna Sperova (TSV Altenfurt) den Vortritt lassen und teilte sich am Ende den 3. Platz mit Leni Linke vom SV Wackersberg-Arzbach.
Auch Lisa Greil hatte in der U16 -57kg ihre Probleme mit dem für Sie neuem Regelwerk der U18 und geriet gegen Franzi Neubauer auch gleich in einen Laufwürger (Koshi Jime) der Abensbergerin. In der Trostrunde hingegen konnte Sie mit einem starken San Gaku Haltegriff visa Theresa Gehring aus Bamberg vorzeitig Punkten. Gegen Ihre Dauerrivalin Cara Krautenbacher aus Hohenthann agierte Sie zu zaghaft und musste sich am Ende mit Platz 7 zufrieden geben.
Eva Völkl kämpfte in der für Sie neuen Altersklasse U16 zudem noch eine Gewichtsklasse höher - 48kg, da Ihr zum 44 kg Limit 500g fehlten. In dem Hammerpool mit Anastasia Böhm aus Altenfurt, der Hadenerin Greta Pogoda und der Schweitenkirchnerin Odalis Santiago hatte Eva gleich drei Hausnummern auf der Tatami.
Eva konnte anfänglich gut mithalten, mußte am Ende aber immer den konditionell stärkeren Mädchen den Vortritt lassen und bekam für Ihren Einsatz die Urkunde für den 7 Platz.

Das Turnier hat gezeigt, dass unsere Kämpferinnen auf einem guten Weg sind und nächstes Jahr die neuen Altersklassen nicht fürchten müssen.

Danke für Euren Einsatz!

Hans Ertl

image113

Christina Wiedemann gibt Debüt auf den Süddeutschen Meisterschaften!

Vergangenes Wochenende war Christina zu Ihrer ersten Süddeutschen Meisterschaft der FU18 nach Pforzheim angereist.
Nach langem Warten auf den ersten Einsatz, startet Christina gegen Viona Nold vom BC Malsch beherzt und konnte nach Thai Othoshi und anschließendem Kesa Gatame als Siegerin die Matte verlassen.
Eine Runde weiter kam bei Christina eine leichte Nervosität auf und ist in einen Uchi Mata der späteren Finalistin Franziska Neubauer aus Abensberg aufgelaufen, der mit Ippon bewertet wurde.
In der Hoffnungsrunde visa Cara Krautenbacher konnte Christina die „Marschroute“ nur Anfangs halten. Wieder etwas ungeduldig setzte die TVL Kämpferin einen Kosoto Gake an, der von der Hohenthannerin zu Ippon gekontert wurde, was für Christina das Aus bedeutete.
Allein die Teilnahme bei der Süddeutschen war schon ein Achtungserfolg für Christina, die hier wertvolle Erfahrungen sammeln konnte.

Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Leistung und mach weiter so!

image1.jpeg

Am Wochenende gingen vier Lenggrieser Judoka beim Spitzbubenturnier in Peiting an den Start. In der Altersklasse unter dreizehn Jahren vertraten Andi Heiß, bis 37 kg, und Maxi Kerwien, bis 50 kg, den TV Lenggries. Andi stand im ersten Kampf Maximilian Oberlechner vom TSV Großhadern gegenüber, nach guten Ansätzen und einigen Chancen musste er sich dann leider geschlagen geben. In der Trostrunde startete er mit einem Starken Ippon durch eine große Außensichel gegen Kevin Pauler vom SV Günding. Im nächsten Kampf musste sich Andi gegen den später Drittplatzierten aus Augsburg geschlagen geben und beendete das Turnier mit einem neunten Platz. Bis 50 kg erkämpfte sich Maxi als jüngster in seiner Gewichtsklasse den dritten Platz. Er musste sich nach einer fragwürdigen Kampfrichterentscheidung gegen seinen ersten Gegner vom FC Puchheim geschlagen geben. Leider konnte Maxi diese Entscheidung nicht ganz von sich abschütteln und zeigte in den darauffolgenden Kämpfen nicht sein ganzes Können.

Bei den Älteren gingen Luis Klar und Leonhard Landscheid in der Gewichtsklasse bis 46 kg an den Start. Leonhard erwischte einen sehr starken Pool und musst sich im ersten Kampf gegen den später Zweitplatzierten recht schnell geschlagen geben. In der zweiten Begegnung stand er Fabian Ringlstetter vom Post SV München gegenüber. Durch einen sauberen Übergang vom Stand in den Boden konnte Leonhard durch einen Haltegriff als Sieger von der Matte gehen. Im dritten Kampf, um den Einzug ins Halbfinale, musste sich Leonhard dann leider im Boden geschlagen geben und beendete das Turnier mit einem super fünften Platz. In der selben Gewichtsklasse startete Teamkollege Luis Klar im anderen Pool. Nach einem etwas verschlafenen ersten Kampf fand Luis dann gut ins Turnier zurück und bezwang Hannes Arnold vom SV Wackersberg durch eine Haltetechnik im Boden. Den dritten Kampf konnte Luis ebenfalls durch einen Haltegriff für sich entscheiden und stand somit als Pool-Zweiter im Halbfinale. Mit einem blitzschnellen und sauberen Tai-Otoshi beförderte er seinen Gegner Hubert Wittmann vom TuS Töging auf den dritten Platz und sich ins Finale. Im Finale kämpfte Luis kontrolliert und bedacht und nach einem erneuten sehr sauberen Übergang zum Hebel (Juji Gatame ) im Boden ging er als Tagessieger von der Matte.

 

Gratulation an alle Kämpfer und weiter so!

Vielen Dank auch noch den Betreuern Barbara und Andrea!

Hans Ertl

bayerische em u15 2020

Eva Völkl und Luis Klar qualifizieren sich zur Süddeutschen EM U15!

OBBEMU12Palling

Am Wochenende starteten vier Kämpfer des TV Lenggries bei der Oberbayerischen EM U12 iPalling. Als einzige Lenggrieserin ging Eva Klar in der Gewichtsklasse -39 kg an den Start. Ihre erste GegnerinFrederike Seiffert vom SG Moosburg konnte Eva mit einem Morote-Seoinage und einer Haltetechnik bezwingen. In den folgenden beiden Kämpfen musste sich Eva nach harten Kampfzeiten auf Grund des leider sehr großen Gewichtunterschieds geschlagen geben.

Bei den männlichen Startern machteFlorian Salz -36 kg den Anfang. In einem starken Teilnehmerfeld musste sich der Lenggrieser gleich im ersten Kampf gegen den späteren oberbayerischen Meister Elias Wiedemann geschlagen geben. Ähnlich erging es PaphaelWollpertin der Gewichtsklasse-38,1 kg mit seinem Gegner aus Palling. Mit weiteren harten Kämpfen und guten Ansätzen belegten beide den fünften Platz.

In der Gewichtsklasse -49,5 kg startete Maxi Kerwien souverän mit zwei Haltetechnikengegen seinen Mitstreiter aus Palling. In der zweiten Begegnung konnte Maxi erneut seinen Gegner mit einer Haltetechnik,sowie einem O-goshbezwingen. Auch in seinem letzten Kampf konnte Maxi mit verschiedenen Wurftechniken und seinem Übergang zum Boden Punkten und sicherte sich somit den Meistertitel.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und vielen Dank an die Betreuer Barbara und Luis!

 
 
 

 

suedbayerische em u15 2020 maedels

Luis Klar erkämpft Silber auf der Südbayrischen EM U15!

DamenLandesligameister

udo-Damen sichern sich im Kampf gegen SV Hirten die Tabellenführung

In der Judo-Landesliga blicken die Kämpferinnen der Gemeinschaft TV Lenggries und TuS Holzkirchen nicht nur auf eine erfolgreiche Saison und die Tabellenführung zurück – die starten ab 2020 auch wieder in der Judo Bayernliga. Die erfolgreichen Damen konnten jeden einzelnen Kampf der Saison gewinnen und sind somit ungeschlagene Meisterinnen. 

Bei der letzten Begegnung der Saison begrüßten die Kämpferinnen aus dem Bayerischen Süden den SV Hirten in Lenggries. Die Gäste aus Hirten reisten mit kompletter Besetzung an und machten es dadurch für die Tabellenführer nicht gerade einfach – denn taktisch konnten die Gegner aus dem Vollen schöpfen. Nachdem die Gewichtsklassen für das Landesligafinale ausgelost wurden eröffnete Veronika Grünwalder gleich mit einem Sieg. Auch Angelika Rauchenberger -70 Kilo tat es ihr nach und gewann. Amrei Gössl daraufhin musste sich nach einem starken Einsatz geschlagen geben und Johanna Müller im Leichtgewicht überzeugte mit Ihrer Spezialtechnik – dem Uchi-Mata (Innenschenkelwurf). Auch Christiana Wiedemann überzeugte mit vollem Kampfeinsatz und punktete genauso wie Maria Tretter die Mannschaftsführerin. Anni Stielner und Marina Eder gaben leider noch 2 Punkte an die Gegner ab und besiegelten den Zwischenstand von 5:3.

Im folgenden Durchgang stellten die Lenggrieser ein wenig um, damit auch alle motivierten Kämpferinnen auf die Matte treten durften. Sarah Bartl leitete wieder mit einem Sieg in die zweite Runde ein und auch Angelika Rauchenberger gewann ein zweites Mal. Die weiteren Punkte für die Heimmannschaft holten Johanna Müller, Anna Baumann und Maria Tretter. 

Die Begegnung endete mit 10:6 für die Kampfgemeinschaft TV Lenggries/TuS Holzkirchen. 

„Wir sind sehr stolz auf diese meisterliche Saison“ sagt Maria Tretter, die Mannschaftsführerin. „Bayernliga wir kommen!“

image1

Letzten Sonntag schafften unsere jungen TVL Kämpfer in Palling einen guten Start in Ihre Meisterschaftsserie.
Bei den Mädchen -33kg holte sich Franziska Veicht nach drei Kämpfen (best of three) die Silbermedaille. In der Kategorie -36kg holte sich Eva Klar nach leichten Startschwierigkeiten in den ersten beiden Kämpfen noch verdient Bronze mit einem sauberen Thai Othoshi visa Laura Cerovac aus Palling.
Auch Leni Rauchenberger konnte sich eine Bronzene erkämpfen und gab Silber erst in einem nervenaufreibenden Kampf mit Katharina Müller aus Puchheim im Golden Score ab. Eva Völkl hingegen schaffte den Sprung aufs Silberpodest mit zwei sehenswerten Siegen über Lucia Harlander aus Hirten per Harai Goshi und Osoto Othoshi gegen die Pallingerin Lea Rasch. Hoch einzuschätzen ist auch der Dritte Platz von Franziska Grünwalder in der Klasse -57kg, da Sie nach einer langen Verletzungspause wieder Ihren ersten Wettkampf bestritt.
Bei den Jungen war die Leistungsdichte sehr groß, was Andreas Heiß in der Gewichtsklasse -40kg zu spüren bekam. Hier reichte 1 gewonnener Kampf in der Hoffnungsrunde nur zu Platz 7 und somit keine Teilnahme an der Südbayrischen.
Ähnlich erging es Maxi Kerwien in der Kategorie -55kg, der zum ersten Mal in der U15 startete. Nach guten Ansätzen konnte er seine Vorteile nicht über die Zeit bringen, und musste am Ende mit Platz 9 vorlieb nehmen.
Besser erwischte es da Leonhard Landscheid, der sich nach einem holprigen Start gegen den Eichenauer John Jason in der Trostrunde bis in den Kampf um Platz 3 vorarbeitete. Hier konnte ihn jedoch Hannes Arnold aus Wackersberg mit O Uchi Gari stoppen, was Platz 5 für Leonhard bedeutete.
Luis Klar agierte in den Vorkämpfen sehr konzentriert, zeigte mit drei Siegen durch Ko Soto Gari, Thai Othoshi und Juji Gatame seine Ambitionen aufs Siegerpodest. Lediglich im Finalkampf gegen Ronald Ohlenberg kostete eine Unachtsamkeit Luis den Sieg, als er auf der „Bananenschale“ des Aiblingers ausrutschte.
Das Highlight des Tages setzte Andi Kerwien in der U12, bei dem parallel ausgetragenen Oberbayerncup. Andi ging sehr konzentriert zu Werke und setzte die Vorgaben seiner Betreuerin Andrea konsequent um. So erkämpfte er sich mit Siegen über die Rotter Lenard Wepner und Laurin Dessel in Rechtsauslage, sowie mit Ogoshi links visa Lewin Stohl aus Puchheim und den Freilassinger Joannis Tsaklidis die Goldmedaille!

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Erfolgen und viel Glück bei den nächsten Meisterschaften!

image14

Kurz vor Ferienbeginn war die dritte Gruppe zur Prüfung von Orange- bis Grüngurt angetreten.
Bei stark sommerlichen Temperaturen zeigten die jungen Judoka Ihre Falltechniken, Wurf- und Bodentechniken in Grund- sowie Anwendungsform. Zusätzlich gegenüber dem Programm der vorangegangenen Gürtelstufen stand noch das Fach Vorkenntnisse und für Grün auch noch Kata auf der Checkliste der Prüfer Marion Billmeir und Michael Gerer.
Am Ende der Prüfung wurden alle mit einer Urkunde zum bestandenen Gürtel und einem Begleitheft zur nächsten Stufe belohnt.
Ein besonders Lob sprachen die Prüfer für die enorm hohe Disziplin der Kinder während der Prüfung aus, was bei der hohen Temperatur in der Halle doch nicht mehr ganz selbstverständlich sei.

Vielen Dank auch noch meinen Helfern, ohne die das Mammutprogramm mit drei Prüfungen im Juli nicht zu bewältigen war.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren neuen Gürteln und macht weiter so!

image112

Christina Wiedemann löst Ticket zur Süddeutschen EM U18 bei den Landesmeisterschaften in Abensberg!
Nach einem Freilos in der Klasse -57kg stand Christina Cara Krautenbacher gegenüber und wurde mit einem starken Harai Goshi der Kämpferin aus Hohenthann mit Ippon auf die Tatami befördert. So wachgerüttelt drehte Christina jetzt in der Hoffnungsrunde auf und konnte gegen die Lindauerin Pia Milz und Carla Amic aus Aschaffenburg jeweils souverän mit Harai Goshi und anschließendem Festhalter punkten.
Im Kampf um Platz 3 mit Clara Weidenhagen hielt Christina im Stand gut mit, ehe Sie im Bodenkampf in einen starken San Gaku Gatame der Hadenerin geriet, aus dem es kein entkommen mehr gab. Als 5. Plazierte schaffte Christina dennoch die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft.
Leider hat es für Felix Schlosser in der Klasse bis 55kg nach einem Sieg und zwei Niederlagen nicht für die Teilnahme zur Süddeutschen gereicht.
Nachdem er im Auftakt vom Ansbacher Phillipp Rollinger mit einem Rollbankwürger zu Aufgabe gezwungen wurde, hielt er Niko Pfülp aus Lauf mit Mune Gatame fest ehe er von Maximilian Rekk aus Augsburg mit Uchi Mata auf die Matte mit Ippon geworfen wurde.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und viel Erfolg zur Süddeutschen!

image3

Letzte Woche standen bei uns zwei KYU-Prüfungen mit Georgine Prescher als Prüferin an.
Am Mittwoch waren unsere jüngsten Judokas in der Prüfung zum weiß-gelb Gurt an der Reihe. Die geforderten Aufgaben in Falltechnik, Wurftechnik, Anwendugsaufgaben und Randori wurden in Form eines Gürteltrainings absolviert. Unter der Anleitung von Übungsleiter Rainer Werther absolvierten alle Kinder Ihre Aufgaben mit Bravour, so dass am Ende der Stunde jeder Seine Urkunde und ein Begleitheft zum nächsten Gürtel in Empfang nehmen konnte.
Am Freitag war dann die Gruppe Gelb-, Gelborange- und Orangegurt an der Reihe.
Anders als bei den kleinen wurden hier die Techniken schon selber, ohne Anleitung gezeigt. Auch hier fand Prüferin Georgine nur lobende Worte für die Ausführung der jeweiligen Aufgaben in den Fächern Falltechnik, Grundform Stand- und Bodentechnik, Anwendungsform Stand und Boden sowie Randori, so dass jeder mit Urkunde und neuem Begleitheft belohnt werden konnte.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren neuen Gürteln!

image111

Christina Widemann bestätigt in Großhadern Ihre Form mit Bronze bei der Südbayrischen EM U18!
In der Kategorie-57kg mit einem Freilos in das Turnier gestartet stand Christina in der zweiten Runde Maria Leitner vom TSV Palling gegenüber. Mit einem beherzten Harai Goshi beförderte Sie ihre Gegnerin auf die Matte und zog mit Ippon ins Halbfinale ein.
Hier wartete mit der Lokalmatadorin Clara Weidenhagen ein „schwerer Broken“ auf Christina. Nach guten Ansätzen im Stand geriet Sie in einen San Gaku Gatame, aus dem es kein Entkommen mehr gab.
Im Kampf um Platz drei lies Christina aber nichts mehr anbrennen, beförderte Emily Galusic mit Koshi Guruma auf die Tatami und hielt die Hadenerin mit Kesa Gatame bis zum Ippon fest.
Felix Schlosser hatte Seinen Kampf mit der Waage verloren, und musste wegen 0,5 kg in die Klasse bis 55kg hochwechseln. In den Vorkämpfen mit dem Hadener Mikael Minasyan und Rekk Maximilian aus Augsburg fehlten Ihm ein paar Körner, und musste trotz guter Ansätze Seinen Gegnern den Vortritt in die Halbfinale lassen.
Im Dritten Vorrundenkampf mit Jan Thomas Herner aus Aibling sicherte sich Felix mit einem San Gaku Jime den 5. Rang und somit das Ticket zur Bayrischen.
Wermutstropfen für unsere U18 Riege war, dass Lisa Greil wegen einer kleinen Trainingsverletzung nicht antreten konnte.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und viel Glück zur Bayrischen!

image2

Acht Mädels der Kampfgemeinschaft TV Lenggries - SV Wackersberg-Arzbach sind nach Altenfurt angereist, um unsere Vereine bei der bayerischen Meisterschaft der U12 zu vertreten.
Nach einer doch recht deutlichen Niederlage gegen den späteren bayerischen Meister TSV Großhadern ging es dann gegen den TSV Altenfurt um den Vizemeistertitel. Unsere Leichtgewichte begannen verheißungsvoll und erkämpften zur Halbzeit einen Vorsprung mit 3:1 Punkten. Doch wie auch im Kampf gegen Großhadern machte sich jetzt die dünne Besetzung in den oberen Gewichtsklassen (-43; -46 und +46 kg unbesetzt) bemerkbar. Am Ende wurden wir knapp mit 5:3 auf den dritten Platz verwiesen.
Unsere Punkte für die Kampfgemeinschaft holten Katharina Oswald, Leonora Wilde, Emily Faltlhauser, Franziska Veicht, Leni Linke, Eva Klar, Eva Filgertshofer und Emilie Thiéry.

Herzlichen Glückwunsch zu Eurer Bronzenen auf der bayrischen VMM FU12!

image18

Lisa Greil erkämpft sich Oberbayrischen Meistertitel in der U18!

Letzten Sonntag gingen 3 Judoka vom TV Lenggries in Ingolstadt zur Oberbayrischen Meisterschaft an den Start.
Vormittags war Felix Schlosser in der Gewichtsklasse-50kg an der Reihe.
In den ersten beiden Begegnungen mit Vitus Bernöcker aus Miesbach und Louis Flemming aus Palling hielt Felix auf Augenhöhe mit, konnte aber seine guten Ansätze bis zum Ende ziehen, so dass er beide Begegnungen knapp verlor.
In den nächsten Kämpfen lies Felix aber nichts mehr anbrennen und besiegte Jesse Höhne vom JC Achental mit Harai Goshi und anschließendem Laufwürger, sowie Markus Hauser aus Neufahrn mit einem Ippon für O Uchi Gari und sicherte sich somit Bronze.
In der Kategorie -57kg standen sich dann nachmittags gleich zum Auftakt Lisa Greil und Christina Wiedemann gegenüber. Das Lenggrieser Duell konnte Lisa mit Harai Goshi und anschließendem Kesa Gatame für sich entscheiden. Maria Leitner war für beide kein Problem, wobei Christina einen Ippon für Harai Goshi bekam und Lisa mit einem freien Würger die Pallingerin zur Aufgabe zwang.
Eine fragliche Kampfrichterentscheidung zu Gunsten von Amelie Gietl brachte Christina um die Silberne, wohin gegen Lisa die Ingolstädterin mit Harai Goshi von der Tatami fegte und sich somit den Oberbayrischen Meistertitel sicherte.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Erfolgen und viel Glück zur Südbayrischen!
Hans Ertl

 

image11

Lisa Greil und Luis Klar dominieren in Strasswalchen!
Lisa und Luis nutzten die Pfingstpause beim TVL und sind nach Strasswalchen zum internationalen Vergleich angereist.
Lisa startete nach einem Freilos und einem Sieg gegen Leonie Eder vom UJZ Mühlviertel durch Ura Nage optimal ins Turnier. Im Halbfinale der Klasse -57kg gelang Lisa gegen die Innsbruckerin Nadine Jäckel ebenfalls der vorzeitige Sieg per Ura Nage.
Im Finale gegen die Hadenerin Natascha Lauber packte Lisa nochmal eine Kontertechnik aus und sicherte sich den Siegerpokal mit Tane Othoshi.

Luis begann in der Klasse -46kg recht forsch und konnte gegen Mario Kainrath aus Klosterneuburg mit Harai Goshi und gegen den Felix Kapfer vom Judogym per Kesa Gatame zwei schnelle Siege verbuchen. Den Sieg im Halbfinale visa Klemens Pichler vom ASKÖ Reichraming mit zwei Wertungen für Thai Othoshi und Kosi Guruma musste Luis sich schon härter erkämpfen, ebenso wie das Finale gegen Dawi Kopczynski vom AZS Opole, den er mit Kesa Gatame bezwang.

Vielen Dank auch noch an die Oberbayern Kadertrainer Claudia , Hannah, Uwe und Nick, die die Betreuung unserer Kämpfer vor Ort übernahmen.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Erfolg!

image17

Lenggrieser Judonachwuchs zeigt sich in Münsing von seiner besten Seite.

Am Vormittag ging es beim Randori - Turnier der U10 darum, möglichst viele der angebotenen Übungskämpfe zu absolvieren.
Unsere 8 Starter in dieser Altersklasse haben alle ihre Startkarte mit maximal 20 möglichen Randori abgestempelt und konnten die Siegerurkunde und einen Schokonikolaus vom „Echten“ Nikolaus in Empfang nehmen.
Am Nachmittag ging’s dann für die U12 nach dem gemeinsamen Aufwärmen im Poolturnier um Podestplätze.
Franziska Veicht und Katharina Dübell mussten in der Klasse -34kg im „Best of 3“ miteinander die Goldmedaille auskämpfen. Zwei knappe Siege und ein Unentschieden reichten Franzi für Gold und Kathi wurde mit Silber belohnt.
Andi Kerwien hatte in der Kategorie -36kg mit dem Holzkirchner Johannes Pustka seine Probleme und verlor knapp. Danach konnte er seine Leistung steigern, und erkämpft gegen den zweiten Holzkirchner Korbinian Gritschneder ein Unentschieden. Im Kampf gegen Jan Sienel lies er nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit einem Sieg gegen den Münsinger die Silbermedaille.
Einen souveränen Auftritt legte Maxi Kerwien in der Klasse +51kg hin. Den ersten Kampf mit Raphael Kunz aus Puchheim entschied er mit einem De ashi barei für sich. Den Münsinger Maximilian Loy legte er mit Osoto Othoshi auf die Matte. Gegen den Peitinger Alexander Stich zog Maxi einen Bilderbuch Seo Nage und mit einem Ura Nage visa Lorenz Rothbauer aus Holzkirchen machte Er seine „Goldene“ perfekt.

Diese guten Leistungen wurden auch mit dem zweiten Platz in der Mannschaftswertung hinter Holzkirchen mit einem Extra Zuckerl belohnt.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und macht weiter so!
Hans Ertl

image1

Die oberbayrische Jugendliga ist ein Mannschaftswettbewerb, in der das 15 köpfige Team aus den Altersklassen U12, U15 und U18 zusammengestellt wird, und gerade den jüngsten Kämpfern die ersten Erfahrungen im Wettkampf zu ermöglichen, was im Team oft viel einfacher ist als im Einzelwettbewerb.
Bei den Mädchen war nur die Kampfgemeinschaft Palling-Hirten und unsere KG Lenggries-Holzkirchen am Start, da die Wackersberger Mannschaft zurückzog.
Unsere Mannschaft konnte alle drei Begegnungen (best of 3) für sich entscheiden, wobei das Ergebnis mit 6:4 und zweimal 6:5 immer recht knapp war.
Für uns auf der Matte standen:
In der U12 Katharina Dübell -31kg, Eva Klar -37kg, Emilie Thiery -40kg und Magdalena Riesch bis 43kg
In der U15 Leni Rauchenberger -40kg, Eva Völkl -44kg, Josefine Müller -52kg, Franziska Grünwalder und Lisa Greil beide -57kg
In der U18 Leonie Zellner -52kg und Marie Fischhaber +57kg
Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Obb Jugendliga Meistertitel!

Vielen Dank auch an Leonhard Landscheid, Luis Klar und Kaspar Landthaler, die bei den Burschen mit der KG Münsing-Holzkirchen-Lenggries den Vizemeistertitel erkämpften.

Hans Ertl

  dsc8101 2

 

Bei dem diesjährigen Nikolausturnier in Lenggries nahmen heuer 98 Judokas teil.

Die Mannschaftwertung gewann dieses Jahr der TV Lenggries, 2. Platz SV Arzbach-Wackersberg, 3.Platz Tus Holzkirchen.

 

SuebayerischeMMU12

Nachdem die oberbayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaft U12 (weiblich) aufgrund mangelnder Beteiligung abgesagt wurde, fand nun am vergangenen Wochenende die südbayerische Meisterschaft in Abensberg statt. Auch hier waren bei den Mädchen nur drei Mannschaften am Start, wobei der TV Lenggries in einer Kampfgemeinschaft mit dem SV Wackersberg-Arzbach und Verstärkung vom TUS Holzkirchen vertretenwar

Der erste Kampf gegen den TV Kaufbeuren ging zwar 2:2 unentschieden aus, allerdings hatten die Schwaben zwei Punkte mehr in der Unterbewertung, so dass der Kampf letztendlich knapp verloren wurde. Gegen die starke Mannschaft aus Großhadern hatten die Mädels der Kampfgemeinschaft nichts entgegenzusetzen – damit landeten sie am Ende auf Platz drei

Im anschließenden Freundschaftskampf gegen den TV Kaufbeuren, bei dem einige Gewichtsklassen umbesetzt wurden, drehte die Mannschaft aber auf und konnte einen klaren Sieg verbuchen. Darauf lässt sich für die bayerische Meisterschaft aufbauen, für die sie sich mit dem dritten Platz qualifiziert haben. 

Für den TV Lenggries waren Katharina Dübell, Eva Klar und Franziska Veicht auf der Matte. Franziska konnte aufgrund einer gerade überwundenen Verletzung jedoch noch keinen Kampf bestreiten. Für Katharina war der erste Einsatz mit der Mannschaft auf jeden Fall eine gute Wettkampferfahrung. Eva zeigte gute Kämpfe und konnte zwei klare Siege auf ihrem Konto verbuchen.

Wie bereits bei der oberbayerischen Mannschaftsmeisterschaft U12 (männlich)verstärkte Maxi Kerwien mit einer starken Leistung die Mannschaft des TUS Holzkirchen. Insgesamt waren acht Mannschaften bei den Jungen angetreten. In allen drei Kämpfen konnte Maxi seinen Gegner souverän bezwingen und trug somit wesentlich zum dritten Platz der Mannschaft beiAuch hier geht es nun im Juli weiter mit der bayerischen Meisterschaft.

image16

Vergangenes Wochenende waren 6 Starter vom TVL zum letzten Ranglistenturnier des Bezirk Oberbayen nach Ingolstadt angereist. Dieses Turnier wird in den Altersklassen U14/U17 ausgetragen, um die jungen Kämpfer auf die nächste Saison einzustimmen.

Gut geklappt hat der Einstieg in die neue Altersklasse U14 bei unseren Youngsters Eva Klar und Maxi Kerwien. Beide reihten sich nach einer ausgewogenen Kampfbilanz mit sehenswerten Kämpfen, Eva -36kg und Maxi -50 kg, am Ende als drittplatzierte auf dem Siegerpodest ein.

In der stark besetzten Gewichtsklasse der MU14 -46kg gingen Leonhard Landscheid und Luis Klar an den Start. Leonhard musste nach seiner zweiten Begegnung leider aus gesundheitlichen Gründen die darauffolgenden Kämpfe abwinken und mit Platz 5 vorlieb nehmen. Luis hingegen zeigte mit 3 vorzeitigen Siegen durch verschiedene Techniken sein Können. Den harten Kampf gegen Alexander Grabmaier aus Hadern musste er im Golden Score abgeben und vom Aiblinger Daniel Olenberg wurde sein starker O Goshi Ansatz mit Utsuri Goshi zu Ippon gekontert, so dass auch Luis sich am Ende des Tages auf dm Bronzepodest einsortierte.

Felix Schlosser trat in der Klasse -50kg in der MU17 an. Auch Felix zog drei Ippontechniken. Gegen Roman Poppi aus Burghausen mit Koshi Guruma, Maximilian Fischer (JC Achental) per Ura Nage und Jesse Höhne ( ebenfalls Achental) mit O Uchi Gari beendete Felix vorzeitig die Kämpfe. Doch auch er hatte mit Vitus Bernöcker aus Miesbach und dem Pallinger Louis Flemming seine Probleme und konnte Seine guten Ansätze nicht zu Ende ziehen, so dass auch er sich mit Bronze begnügen musste.

Das Highlight des Tages setzte Christina Wiedemann bei den Damen U17 in der -57kg Kategorie. Nach einem Sieg gegen Sonja Zimmerer vom SV Gründing und einem Ippon für Ihren blitzsauberen Ko Soto Gake gegen Franziska Koßmann aus Aibling stand Cristina auf dem Goldtrepperl.
Auch bei Ihrem Doppelstart in der zeitgleich ausgetragenen Oberbayrischen Einzelmeisterschaft der U21 konnte Sie gut mithalten und belegte einen wohlverdienten 3. Platz bei den Juniorinnen hinter den 2 Jahre älteren Carolin Marquart aus Gröbenzell und Johanna Bloeß aus Ingolstadt.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und weiter so,
die nächste Saison kann kommen.

Hans Ertl