Judo

Magdalena Riesch holt bayrischen Meisteritel!

Die Anreise unserer 5 Youngsters nach Augsburg zur Bayrischen war ein toller Erfolg.

Magdalena Riesch konnte sich mit Ihrem Ogoshi dreimal souverän durchsetzen und holte verdient den bayrischen Meistertitel in der Klasse + 63 kg.
Nach einer Auftaktniederlage kämpfte sich Katharina Dübell in der Kategorie- 44 kg, hauptsächlich mit starken Aktionen im Bodenkampf, in der Trostrunde vor bis zum kleinen Finale. Hier hatte Sie leider gegen die starke Lokalmatadorin Anita Ragulin das Nachsehen und durfte die Urkunde für den 5. Platz entgegen nehmen.
Wehrmutstropfen bei den Mädchen war Eva Klar beschert. Nach einem furiosem Auftakt in der Klasse - 52kg gegen Magdalena Lacher aus Hof, blieb ihr in der 2ten Begegnung vs. Magdalena Lacher förmlich die Luft weg. In der Trostrunde bedeutete eine Unachtsamkeit gegen die Uchi Mata - Ko Uchi Gari Kombination der Münchnerin Julia Petritsch‘s leider das Vorrundenaus.
Einen ähnlichen Turnierverlauf hatten die beiden Kerwienbrüder Andi in der Klasse - 46 kg und Maxi bis 66 kg. Andi konnte in den Vorrunden hauptsächlich mit SeoNage punkten, ehe sein Lauf im Halbfinale von dem Hadener Felix Winter gestoppt wurde.
Im Kampf um Platz 3 kostete eine Unachtsamkeit gegen Kilian Stein aus Aschaffenburg die Bronzene.
Maxi hingegen konnte sich nach der erneuten Halbfinalniederlage vs. den Puchheimer Philipp Gonschorek wieder sammeln und machte mit einem OsotoOthosi und anschließendem KesaGatame gegen Paulos Kostanidis von den Stadtwerken Münchem die Bronzene klar.
Erfreulich aus Sicht von den Trainern, dass sich 4 von 5 Athleten zur Süddeutschen Meisterschaft qualifiziert haben, was in dieser Alterklasse die höchste Turnierebene ist!

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und viel Erfolg zur Süddeutschen!

image1 10

Alle Lenggrieser Starter qualifizieren sich zur „Bayrischen“!

Vormittags waren wieder die Kerwien Brüder am Start.
Andi kämpfte sich in der Gewichtsklasse -46kg bis ins Halfinale mit sehenswerten Techniken wie Kosotogari und SeoThoshi, ehe er von Felix Winter aus Hadern gestoppt wurde. Im Kampf um Platz 3 beförderte er David Progri, ebenfalls aus Hadern, mit einem Osoto Othoshi zu Boden und sicherte sich die „Bronzene“.
Mit Kosotogari als entscheidende Wurftechnik rückte auch Maxi in der Klasse -66kg bis ins Halbfinale vor, ehe er dort von dem Puchheimer Philipp Gonschorek mit UchiMata auf den 3. Platz verwiesen wurde.
Bis 44kg war Kathi Dübell an den Start gegangen. Auch Sie konnte sich, vorwiegend mit guter Haltetechnik im Bodenkampf, bis ins Halbfinale vor arbeiten, wo Sie von Laura Cerovac aus Palling den Vortritt lassen mußte und mit einer Bronzenen im Gepäck die Heimreise antrat.
Fast eine makellose Billanz konnte Eva Klar -52kg aufweisen. Sie gewann Ihre Vorrundenkämpfe hauptsächlich mit einer guten Ogoshi Wurftechnik, und musste sich nur, in einem ausgeglichenen Finale, Julia Neagos vom TSV München Ost geschlagen geben.
Magdalena Riesch kämpfte in der Kategorie -63kg um die Medaillen mit.
Mit einer ausgeglichenen Bilanz von Sieg und Niederlage, wobei hier ein wunderschöner Ogoshi gegen Hannah Maiß zu erwähnen ist, konnte Sie ebenfalls die Bronzemedaille erkämpfen.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Erfolgen und „gut Wurf“ zur Bayrischen!

image1 8

Lenggrieser Judonachwuchs hat nichts verlernt!

Vorab ein Dank an die Judoabteilung Sachsenkam, die mit der Ausrichtung des Osterturnier den Judokindern nach 2 jähriger Kampfpause ermöglichten, sich wieder in Turnierbedienungen aneinander zu messen.
Unser Judonachwuchs der Jahrgänge 2010 - 2013 war mit Feuereifer bei der Sache und zeigte sehr schöne Judotechnik, was sich auch in den Platzierungen wiederspiegelt.
Bleibt zu hoffen, dass sich die Lage entspannt und wieder regelmäßig solche Veranstaltungen durchgeführt werden können, denn allen war der Hunger nach Wettkampf deutlich anzusehen!

Ergebnisse im einzelnen:
Vroni Deuschl 2. -40kg, Katharina Dübell 1. -40kg und Technikerpreis, Lenja Herbert 2. -50kg, Marina Grünwalder 5. - 50kg, Johan Kretzer 1. -25kg, Jakob Weh 3. -30kg, Michael Forstner 2. -35kg, Lukas Hundegger 4. -35kg, Robin Hünrichs 5. -38kg, Johannes Fahrner 5. -40kg, Oliver Hünrichs 3. -45kg und Oliver Nagy 5. -45kg.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Erfolgen und macht weiter so!

image1 9

Gelungener Start der Lenggrieser Judoschüler bei der Oberbayrischen Meisterschaft U15 in Sachsenkam!

Vormittags waren die Brüder Andi und Maxi Kerwien für den TVL am Start.
Andi hatte einen holprigen Auftakt in der ersten Begegnung, konnte sich aber steigern und sicherte sich mit einem sauberen SeoNage den 3. Platz in der Klasse bis 46kg.
In der Klasse -66kg konnte Maxi sich dreimal im Bodenkampf mit Haltetechniken durchsetzen, ehe er im Finale vs. Philipp Gonschorek aus Puchheim einer blitzsauberen UchiMata-KoUchiGari Kombination aufgelaufen ist.

Am Nachmittag ging es dann bei den Mädchen Schlag auf Schlag.
Magdalena Riesch kämpfte in der Klasse -63 kg außer Konkurrenz, da Sie bei +63kg alleine war. Sie zeigte schöne UchiMata Technik und nutzte die Situation zum sammeln von Wettkampferfahrung.
Katharina Dübell mußte sich in der (für Sie neuen) Gewichtsklasse -44kg erst eingewöhnen, konnte sich aber nach einer Niederlage fangen und sicherte sich bei einer nervenaufreibenden Begegnung im Golden Score die Silbermedaille.
Ebenfalls mit Silber im Gepäck fuhr Eva Klar wieder nach Hause. In der Klasse -52kg zeigte Sie super SeoNage Techniken und setzte im Bodenkampf konsequent nach. Schade dass in einem sehr ausgeglichenen Finale eine kleine Unachtsamkeit den Sieg kostete.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und viel Erfolg zur Südbayrischen!

image1 7

Gelungenes Debüt für Franziska Grünwalder und Maxi Kerwien bei den Süddeutschen Einzelmeisterschaften der U15!

Nach einem Freilos tat sich Franziska Grünwalder schwer gegen Anna Hohm. Sie konnte Ihre Ansätze nicht bis zum Ende bringen und musste sich schlussendlich nach der 3. Strafe für Verlassen der Tatami der Obernburgerin geschlagen geben. Im darauffolgenden Kampf versus Katharina Ognew konnte Franzi sich mental aber wieder fangen und bezwang die Kämpferin aus Züttlingen mit einem starken O Uchi Gari und anschießendem Festhalter ( Kesa Gatame ).
Im Kampf um Platz 3 gab es dann eine Neuauflage des „bayrischen Finale“ gegen Michelle Weggel. Franzi begann sehr beherzt, konnte aber von der Bammbergerin in Ihrem Uchi Mata Ansatz gekontert werden, was am Ende Platz 5 für Franziska bedeutete.

Tags zuvor hatte Maxi Kerwien einen ähnlichen Turnierverlauf. Der erste Kampf gegen Valery Tscherkassky ging an den Ulmer, der zwei Wazzari erarbeiten konnte.
Wachgerüttelt ging es gegen Patrick Tannenberger über die volle Zeit ins Golden Score. Hier konnte Maxi den Gegner aus Grenzach-Wyhlen mit O Uchi Gari überraschen und die entscheidende Wertung setzen.
Die dritte Begegnung mit Iven Albeck konnte unser TV Judoka noch vorzeitig mit Ippon für Tane Othoshi entscheiden, obwohl er schon ein Wazzari Rückstand gegen den Fellbacher geraten war. Auch Maxi fand im Kampf um Bronze mit Valentin Eichhorn nicht die rechten Mittel und wurde per Koshi Guruma von dem Karlsruher auf Platz 5 verwiesen.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen auf der höchsten Turnierebene in der Altersklasse U15!